Kräuter Workshop  

 

 

 

Wir trafen uns in der letzten Aprilwoche mit Frau Elisabeth Müller einer Dipl. Heilkräuterpädagogin, um in ihrem Garten Kräuter zu sammeln.

 

 

 

 

 

Diese Kräuter legten wir in Schachteln, wo sie 2 Wochen lang getrocknet wurden. Wir bekamen den Auftrag die Kräuter an einer trockenen Stelle aufzustellen und  die Pflanzen behutsam immer wieder umzudrehen.

 

Gespannt warteten wir auf den Tag, an dem Frau Müller zu uns in die Schule kam um mit uns die Kräuter weiter zu verarbeiten. Nach 2 Wochen war es dann soweit.

 

 

 

Zuallererst stellten wir eine Gänseblümchensalbe her. Dazu mussten wir die eingelegten Gänseblümchen abseihen und dann mit erwärmtem Bienenwachs gut vermischen. Frau Müller erklärte uns, dass diese Salbe ein wunderbares Schmerz- und Wundmittel bei Prellungen, Schürfungen und Verstauchungen wäre.

 

 

 

Als nächstes Produkt stellten wir das Kräutersalz her. Dazu mussten wir die getrockneten Pflanzen erst einmal in einem Mörser ganz fein zerreiben. Erst dann vermengten wir sie mit dem

 

Zuletzt stellten wir noch die Naturseife her.

 

Dazu rieben wir Seifenflocken, vermengten diese mit ätherischen Ölen und wälzten die geformten Kugeln dann in getrockneten Rosen- und Lavendelblüten. Ein herrlicher Duft breitete sich in der ganzen Klasse aus.

 

 

 

Voller Stolz nahmen die Kinder die selbst hergestellten Produkte mit nach Hause und verschenkten sie.

 

 

 

Wir bedankten uns bei Frau Müller und besprachen gleich ein weiteres Projekt, das wir vielleicht schon im nächsten Schuljahr einplanen könnten.

 

 

 

Lebe nie ohne zu lachen - es gibt Menschen, die von deinem Lachen leben!

Bild des Monats